Gärtnern ohne Garten!

garden tomatoes

April 19, 2021

Heutzutage gibt es Möglichkeiten der Gartenarbeit… ohne einen Garten! Was für eine Zeit, in der wir leben. Was früher viel Platz im Freien und viele optimierte Faktoren erforderte, kann heute auf einem Balkon oder einer Terrasse erledigt werden. Sie müssen Ihre Pflanzen vor Wind und ähnlichen Faktoren schützen, indem Sie eine Art Zaun errichten. Es müssen nicht einmal unbedingt Pflanzen sein, Sie können auch Ihr Obst und Gemüse anbauen! Wenn Sie nicht genug Platz auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse haben, können Sie Ihre Pflanzen auch vertikal anbauen.

Willst du mehr erfahren? Lies den Artikel weiter.

Sie gärtnern für Ihr Leben gerne, wohnen jedoch in einer Mietwohnung ohne Garten? Daran soll es nicht scheitert! Terrasse oder Balkon tun es auch!

Keinen Garten zu haben sollte Sie nicht daran hindern, sich den Freuden der Blumenpflege oder gar dem Gemüseanbau hinzugeben. Sie benötigen lediglich ein Minimum an Ausrüstung. Für möglichst viel Privatsphäre eignet sich ein Sichtschutz aus Bambus, Holz oder einem synthetischen Material, welches Ihre Pflanzen noch besser vor Wind schützt und ihnen gleichzeitig als Stütze dienen kann. Wählen Sie Ihre Kübel und Töpfe nach äs-thetischen, aber auch nach praktischen Kriterien aus. Es gibt Blumenständer auf Rollen, also Blumenkästen in einem Gestell, mit denen Sie Ihre Pflanzen pflegen können, ohne sich zu bücken. Achten Sie stets auf ausreichend grosse Behälter, damit Ihre Pflanzen genügend Nährstoffe bekommen und die Erde nicht zu schnell austrocknet. Pflanzen Sie die kleinsten Blumen und Pflanzen nach vorne (beispielsweise bunte Phlox) sowie Hängepflanzen (wie Husarenknöpfe), um einen kleinen «hängenden Garten» zu schaffen. Setzen Sie höhere Elemente oder Gräser wie Stipa nach hinten, für eine schöne grüne Kulisse. Der Platz ganz hinten vor der Hauswand oder dem Sichtschutz eignet sich für leichte Kletterpflanzen wie Thunbergia alata, die auch als «Schwarzäugige Susanne» bekannt ist und der Kapuzinerkresse ähnelt. Wäscheleinen oder Drähte an der Wand sind ideale Stützen. Für Ihren Blumengarten eignen sich alle Arten und die grossen Klassiker liefern immer den gewünschten Effekt, beispielsweise Geranien, Tagetes, Petunien, Hängepetunien, Margeriten, Ringelblumen usw. Gräser sind sehr widerstandsfähig und in allen Grössen, Formen und Farben erhältlich. Sie sind ideal, um sich ein ruhiges, ungestörtes Plätzchen zu schaffen.

Und Gemüse?

Auch für Gemüse gibt es mobile Beete in Form von unterschiedlich tiefen Kübeln, je nach Sorte, die darin gedeihen soll. Obwohl es kein absolutes Muss ist, spart ein automatisches Bewässerungssystem viel Arbeit. Dabei handelt es sich um einen Schlauch mit Löchern und Spitzen, der durch Ihre Kübel verlegt wird und mit einem Feuchtigkeitsregler ausgestattet ist. Sie können sich auch für ein «growbag» entscheiden: eine mit einem Substrat gefüllte Plastiktüte, die einfach an den Stellen eingestochen wird, an denen Sie Ihre Salatpflänzchen pflanzen möchten. In den meisten Gärtnereien sind eckige Hochbeete erhältlich.

Vertikaler Garten

Sie können auch problemlos in die Höhe pflanzen, solange Sie den Pflanzen mit einer kleinen Struktur Halt geben. In puncto Gemüse können Sie Bohnen oder ein anderes Klettergemüse an der Wand pflanzen. Bei den Blumen eignet sich hierfür besonders die Klematis. Im Handel gibt es ausserdem Blumenkästen zum Stapeln, die einen Minigarten entstehen lassen. Sie müssen sie lediglich noch mit Blumen, Erdbeersträuchern, Gemüse oder einer schönen Mischung füllen!

Sie könnten auch interessiert sein an…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code