Chronische Rückenschmerzen: was ist, wenn die Lösung in einem ausgewogenen Lebensstil liegt?

April 15, 2022

Sie leiden unter Rückenschmerzen? Dann wissen Sie vielleicht, dass Rückenschmerzen eine Form von Rheuma sind und zu den häufigsten Gesundheitsproblemen in unserer modernen Gesellschaft gehören. In Lausanne arbeiten die La Rachis Clinic und die Osteopathische Klinik Duplain interdisziplinär zusammen, um den betroffenen Patienten zu helfen.

Rückenschmerzen betreffen alle Altersgruppen und sind derzeit weltweit eine der Hauptursachen für Arbeitsunfähigkeit. So sehr, dass laut der jüngsten Umfrage der Rheumaliga Schweiz 88 % der Befragten in den letzten 12 Monaten unter Rückenschmerzen oder Verspannungen litten. Paradoxerweise nimmt trotz des besseren Wissens der Bevölkerung über das Thema die Behinderung durch Rückenschmerzen immer weiter zu, und die derzeitige Behandlung ist oft unwirksam. 

Chronische Rückenschmerzen, die man im Übrigen eher als «unspezifisch» oder «häufig» bezeichnen sollte, sind ihrem Wesen nach auf mehrere Ursachen…

Sie ist per Definition komplex, da der Rücken nicht nur über 200 Muskeln umfasst, die richtig zusammenarbeiten müssen, sondern auch die Überzeugungen und Einstellungen jedes Einzelnen sowie die Lebensbalance einen großen Einfluss auf die dauerhafte Gesundheit des Rückens haben. 

Laut Jean-Marc Duplain, Osteopath und Leiter der Clinique d’osteopathie Duplain, und Damiano Salvi, Ergotherapeut und Gründer der Rachis Clinic «ist die einzige Antwort auf Komplexität Interdisziplinarität».

 

 

Spezialisten zu Ihren Diensten

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse laufen alle auf eine identische Prämisse hinaus… Um Rückenpatienten wirksam zu behandeln und ihnen dauerhaft Linderung zu verschaffen, ist es wichtig, die Risiken einer Chronifizierung zu berücksichtigen, einen funktionierenden Rücken wiederzuerlangen und vor allem eine neue Lebensweise einzuführen. Daher ist es ebenso notwendig, die Struktur zu verbessern, wie das Gehirn neu zu programmieren.

Diese Aufgabe kann nur bewältigt werden, wenn alle Beteiligten das gleiche Wissen und die gleichen Werte teilen. Ärzte und Spezialisten arbeiten dann eng zusammen, um einen umfassenden und koordinierten Ansatz zu bieten. Genau das bieten Jean-Marc Duplain, Damiano Salvi und ihre Teams in ihren beiden Kompetenzzentren an, die sich 15 Minuten voneinander entfernt in Lausanne befinden. Die beiden Unternehmen haben eine gemeinsame DNA, die sich in einem zentralen Wert ausdrückt: den Menschen immer in seiner Gesamtheit zu betrachten, ihm zuzuhören und wohlwollend zusammenzuarbeiten, um sein Lebensgleichgewicht und seine Gesundheit nachhaltig zu verbessern. Beide erklären: «Wir sind davon überzeugt, dass der Kreuzschmerz multifaktoriell bedingt ist. Sie erfordert daher ein umfassendes Verständnis Ihrer Person, das sowohl den Körper als auch den Geist berücksichtigt. Das Ziel besteht darin, Ihre Struktur (Knochen, Bänder, Gelenke usw.) zu optimieren, da sie alle Funktionen (Muskeln, Verdauung, Atmung usw.) steuert, und dabei die Art und Weise, wie Sie sich bewegen, und Ihr Lebensgleichgewicht zu verbessern, um Ihre beste Handlungsfähigkeit und Selbstheilungskräfte zu erreichen. Hier treffen sich die Rachis Clinic und die Osteopathische Klinik».

 

Ein interdisziplinärer Ansatz ist unerlässlich

Die Osteopathie, wie sie in der Osteopathieklinik Duplain praktiziert wird, gilt nicht als klassisch. Bei komplexen Rückenschmerzen beruht die «Duplain-Methode» auf drei Säulen. Sie besteht darin, dass man sich wohlwollend Zeit nimmt, um die Person in ihrer Gesamtheit zu beurteilen, Haltungsungleichgewichte zu definieren und eine osteopathische Untersuchung durchzuführen, die alle Körpersysteme berücksichtigt. Die Behandlung wird dann gezielt auf die spezifischen osteopathischen und haltungsbedingten Dysfunktionen ausgerichtet.

Die Rachis Clinic ist bekannt für das Rachis-Programm, eine ambulante und interdisziplinäre funktionelle Rehabilitation, die sich speziell mit Rückenproblemen befasst.

Dieser Ansatz wurde 2015 in Zusammenarbeit mit VidyMed ins Leben gerufen und umfasst Ergotherapie und Physiotherapie im Einzelsetting sowie bei Bedarf eine posturale Rekonditionierung in der Gruppe. Diese Betreuung, die von den Krankenversicherungen auf ärztliche Verordnung hin anerkannt wird, ermöglicht es Ihnen, Ihre Problematik besser zu verstehen, zu lernen, «sich besser zu bewegen, um sich mehr zu bewegen», und soll ein Sprungbrett für die Einführung einer neuen, solutogenen Lebensweise sein.

Das vollständige Wirbelsäulenprogramm erstreckt sich über zwei bis drei Monate und führt in der Regel zu einer besseren Teilhabe an Ihren bedeutenden Aktivitäten des täglichen Lebens. Dabei ist zu beachten, dass, wie Damiano Salvi betont, «das Verschwinden der Schmerzen ein Nebeneffekt der Verbesserung Ihres Lebensstils ist»

 

>> Für mehr Informationen: 

Sie könnten auch interessiert sein an…

0 Kommentare