Bäder, Thermen und Wassersport – eine Wohltat für Körper und Geist!

man swimming and diving

April 23, 2021

Wer liebt nicht ein gutes Spa oder ein richtiges Bad? Sie fühlen sich nicht nur gut an, sondern haben auch viele nützliche Funktionen. Ärzte können eine Thermalkur verschreiben, und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. Sie können bei Arthrose, Rheuma, Rückenschmerzen, Fibromyalgie, Schlaflosigkeit und vielem mehr helfen. In diesen Spas stehen verschiedene Optionen zur Auswahl, von Whirlpools über verstärkte Düsen und Wasserfälle bis hin zu Sprudelliegen und vielem mehr. Wassersport bietet ebenfalls einen großen Nutzen für die Bewegung. Aquagyms werden von Minute zu Minute beliebter. Es ist eine tolle Möglichkeit, den ganzen Körper zu trainieren, ohne ihn zu belasten!

Möchten Sie mehr erfahren? Lesen Sie den Artikel weiter!

Es ist kein Zufall, dass manche Ärzte ihren Patienten regelmässig Thermalkuren verschreiben. Die beruhigenden Eigenschaften von Thermalwasser sind seit langem bekannt und Kuren sind heute bei zahlreichen Beschwerden therapeutisch indiziert. Sie werden insbesondere zur Linderung von Arthrose, Rheuma, Rückenschmerzen oder Fibromyalgie verordnet, bei Schlaflosigkeit, bestimmten neurologischen oder gynäkologischen Störungen oder Kreislauf- und Hautproblemen, aber auch zur unterstützenden Therapie von Diabetes, einer kardiovaskulären Erkrankung oder einer Behandlung zur Gewichtsreduktion.

Um ihr Angebot attraktiver zu machen, passen Thermalstationen ihre Infrastruktur an die Erwartungen der Kunden an. Heute sind die Anlagen und Becken mit Whirlpools, Massagedüsen, Wasserfällen, Strömungskanälen, Sprudelbetten und vielen weiteren Wellnessund Entspannungsbereichen ausgestattet. Es gibt unzählige Elemente, um Besucher aller Altersgruppen anzulocken, die auf der Suche nach Wellness und Vergnügen sind.

Sport im Wasser

Für manche ist Wasser Synonym für Entspannung, für andere ist es der ideale Ort, um die Muskeln zu kräftigen und wieder in Form zu kommen. Seit einigen Jahren erfreut sich der Fitnesskurs Aquagym grosser Beliebtheit. Er vereint den vergnüglichen Aspekt des Schwimmbads mit den wohltuenden Eigenschaften von körperlicher Betätigung. Das Programm nutzt die Tatsache, dass sich der Körper im Wasser um bis zu zwei Drittel leichter anfühlt, was die Bewegungen erleichtert. Es wird für Übergewichtige empfohlen oder für Menschen, die keinen Sport gewöhnt sind, und nutzt den Widerstand des Wassers, um die Muskeln zur Arbeit zu zwingen. Die Ergebnisse sind schnell sichtbar, da eine halbe Stunde Aquagym in etwa 1,5 Stunden Gymnastik entspricht. Bei beiden verbraucht der Körper rund 600 Kalorien. Die Sportart beansprucht Bauch-, Po-, Oberschenkel-, Arm- und Schultermuskulatur und ermöglicht es, den Körper umzuformen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun.

Ein weiterer, immer beliebterer Trendsport im Schwimmbad ist Aquabiking, auch «Aquacycling» oder «Aqua-Spinning» genannt. Das Prinzip ist einfach: die Teilnehmer strampeln auf Velos im Wasser. Vom Wasser getragen, stärken sie je nach durchgeführten Übungen verschiedene Muskelgruppen. In den meist 45-minütigen Kursen wechseln sich Intervalle mit hoher Geschwindigkeit mit ergänzenden Aquagym-Übungen ab.

Nach dem Vorbild dieser verschiedenen Wassersportarten sind zahlreiche mehr oder weniger beliebte Ableger entstanden: Aquarunning (Jogging im Wasser), Aquaboxing (Boxen im Wasser) oder Aquastep (Step-Aerobic im Wasser). Die Zeit wird zeigen, ob der Enthusiasmus der Teilnehmer von Dauer ist oder ob es sich um kurzlebige Modesportarten handelt!

Sie könnten auch interessiert sein an…

Bewegung und Älterwerden

Bewegung und Älterwerden

Körperliche Aktivität ist immer eine gute Sache und verbessert unsere Lebenserwartung. Es gibt unzählige...

Gedächtnisstörungen ab Fünfzig

Gedächtnisstörungen ab Fünfzig

Gedächtnisprobleme können jederzeit auftreten, auch in der Lebensmitte. Die Probleme können klein oder groß sein, je...

Die Flucht

Die Flucht

Die Schweiz hat eine Menge zu bieten. Von atemberaubenden Aussichten bis hin zu kulturellen Sehenswürdigkeiten und...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert