CBD Öl – Eine neue Alternative für das Wohlbefinden von Haustieren

woman petting her dog

Martine Bernier

Gesundheitsjournalistin, Chefredaktorin

Juli 5, 2021

Wissen Sie, was CBD ist? Es ist eine Substanz, die in der Hanfpflanze vorkommt. Diese Substanz hat eine sehr positive Wirkung auf Menschen, aber auch auf Tiere. CBD ist eine neue Alternative für das Wohlbefinden von Haustieren und wird bei Schmerzen oder Verhaltensänderungen eingesetzt. Ihre pelzigen Haustiere werden glücklich sein, und für Sie bedeutet das eine Sorge weniger im Kopf. CBD als Alternative für das Wohlbefinden von Haustieren, aber auch für Menschen ist eine bekannte Sache. Es wirkt schmerzlindernd und verursacht bei langfristigem Gebrauch keine Probleme. Hätten Sie dagegen klassische Schmerzmittel verwendet, wäre der Unterschied auf lange Sicht zu sehen gewesen.

Für alle weiteren Informationen lesen Sie den Artikel von Martine Bernier.

Kennen Sie CBD? Cannabidiol (CBD) besitzt zahlreiche therapeutische Eigenschaften und ist eine natürliche Alternative für klassische Behandlungen bei Haustieren. Cannabidiol wird bereits seit mehreren Jahren in der Medizin zur Milderung chronischer oder punktueller Schmerzen eingesetzt und hat sich auch bei unseren vierbeinigen Freunden als wirksam erwiesen.

Was ist CBD überhaupt?

CBD (Kurzform für «Cannabidiol») ist eines der zahlreichen in der Hanfpflanze enthaltenen Cannabinoide. Im Gegensatz zum THC-Molekül (ein anderes in der Hanfpflanze enthaltenes Cannabinoid) hat CBD keine psychotrope Wirkung. In isolierter Form weist CBD zahlreiche therapeutische Eigenschaften ohne Risiko auf eine Abhängigkeit oder andere unerwünschte Wirkungen auf.

Welche Vorteile bietet CBD gegenüber einem synthetischen Medikament?

Einer der wichtigsten Vorteile besteht zweifelsohne in der Senkung des Risikos auf Nebenwirkungen. Bei klassischen Schmerzmitteln werden starke Wirkstoffe wie Morphium verwendet, die über einen langen Zeitraum hinweg Nebenwirkungen zeigen können. CBD hingegen kann regelmäßig eingesetzt werden, ohne dass es dabei zu Problemen kommt.

In welchen Situationen wird CBD bei Haustieren eingesetzt?

Bei Schmerzen (punktuelle oder chronische Schmerzen) oder bei Verhaltensstörungen.

Schmerzen – Entzündungen, Gelenkschmerzen, Postoperationelle Schmerzen

Verhalten – Angst (chronische oder situationsbedingte Angst), Stress (chronischer oder situationsbedingter Stress)

In welcher Form ist CBD erhältlich?

CBD ist in verschiedenen Formen erhältlich, wobei die wirksamste Form unter der Zunge verabreichtes Öl ist. In dieser Arzneiform werden die Wirkstoffe nämlich optimal verteilt. CBD Öle für Hunde und Katzen sind bei Ihrem Tierarzt, vor allem bei den Tierarztpraxen der SwissVet Group oder online auf naturalshelter.ch erhältlich.

Sie könnten auch interessiert sein an…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code